1. Sport
  2. Saar-Sport

Niederländer Bosz ist wohl der neue Favorit beim BVB

Niederländer Bosz ist wohl der neue Favorit beim BVB

Bei der Suche nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel konzentriert sich Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund nach Medienberichten offenbar jetzt auf den Niederländer Peter Bosz. Demnach sei der 53-Jährige von Europa-League-Finalist Ajax Amsterdam Favorit auf den Trainerposten in Dortmund. Allerdings steht Bosz, der 1998 14 Bundesligaspiele für Hansa Rostock absolviert hat, bei Ajax noch bis zum 30. Juni 2019 unter Vertrag. Somit müsste der BVB eine Ablöse bezahlen, sie soll bei fünf Millionen Euro liegen. Bis Mitte dieser Woche soll auch diese Personalie geklärt sein.

Unterdessen hat der DFB-Pokalsieger gestern den französischen Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou verpflichtet - und damit unter anderem Manchester City ausgestochen. Der Junioren-Nationalspieler wechselt ablösefrei von Paris St. Germain zum BVB. Zagadou spielt in der Innenverteidigung und ist Kapitän der französischen U18-Nationalmannschaft. Nach Ömer Toprak (Bayer Leverkusen) und Mahmoud Dahoud (Borussia Mönchengladbach) wäre der Franzose die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison.