Neymar trifft zum Sieg – und Brasilien macht Boden gut

Neymar trifft zum Sieg – und Brasilien macht Boden gut

Mit einem 2:1 (1:1)-Erfolg gegen Kolumbien hat sich Rekord-Weltmeister Brasilien von Rang fünf auf zwei der südamerikanischen Qualifikation zur Fußball-WM-Endrunde 2018 katapultiert. Den spannenden Kampf um die vier Direkttickets nach Russland führt nun Uruguay an, das mit einem 4:0 (3:0) gegen Paraguay den deutlichsten Sieg am achten Spieltag einfuhr.

Hinter den Urus (16 Punkte) und der Seleção (15), für die Superstar Neymar das Siegtor in der 74. Minute erzielte, machten sich der auf Platz drei abgestürzte Spitzenreiter Argentinien (15) mit einem 2:2 (0:1) bei Schlusslicht Venezuela und der weiterhin siebtplatzierte Südamerikameister Chile (11) mit einem enttäuschenden 0:0 gegen das auswärts seit 50 WM-Qualifikationsspielen sieglose Bolivien das Leben selber schwer. Auch Ecuador (13) verlor durch ein 1:2 (1:1) in Peru an Boden.