| 20:14 Uhr

Neunkircher Tänzer gewinnen in Rüsselsheim den 16-plus-Pokal

Janine Brennecke/Florian Strauß, Aline Gerber/Philipp Schwindling und Carina Löffler/René Gruchott (v. links) Foto: ALL
Janine Brennecke/Florian Strauß, Aline Gerber/Philipp Schwindling und Carina Löffler/René Gruchott (v. links) Foto: ALL
Neunkirchen/Ottweiler. Der im vergangenen Jahr neu gegründete Tanzsportverein Dance-Point Neunkirchen hat bei seiner ersten Teilnahme auf Anhieb den 16-plus-Pokal gewonnen

Neunkirchen/Ottweiler. Der im vergangenen Jahr neu gegründete Tanzsportverein Dance-Point Neunkirchen hat bei seiner ersten Teilnahme auf Anhieb den 16-plus-Pokal gewonnen. Bei dem Mannschaftsturnier in den lateinamerikanischen Tänzen, das in diesem Jahr in Rüsselsheim ausgetragen wurde, setzten sich die Paare Philipp Schwindling/Aline Gerber, Florian Strauß/Janine Brennecke und René Gruchott/Carina Löffler knapp gegen das Team des Tanzsportclubs Residenz Ottweiler durch. Für den TSC Residenz tanzten Robin Herber/Nadine Rutz, Jens Schug/Irina Shashkova und Alexander Steinbach/Jasmin Welsch. Rang drei ging an eine Kombinationsmannschaft verschiedener Vereine aus Baden-Württemberg. Insgesamt waren neun Teams aus fünf Bundesländern am Start. Auch in den Einzelturnieren setzten sich die Paare aus dem Kreis Neunkirchen bei der zweitägigen Turnierveranstaltung gut in Szene. Die Finals in starken Feldern erreichten die Neunkircher Dennis Urgatz/Samira Deller (Platz zwei in Jugend D Latein) sowie aus Ottweiler Manuel Galba/Ronja (Platz vier in Kinder D Latein), Arthur Seibert/Jennifer Dell (Platz vier in Junioren I D Latein) und Alexander Steinbach/Jasmin Welsch (Platz fünf in Junioren II D Latein). om