1. Sport
  2. Saar-Sport

Neuer Trainer, neue Taktik

Neuer Trainer, neue Taktik

Elversberg. "Wir besetzten die beiden Torpfosten, und wenn der Gegner den Eckball kurz spielt, dann schiebt der vorderste freie Mann sofort raus", sagt Jens Kiefer an diesem Freitag im Abschlusstraining des Fußball-Regionalligisten SV Elversberg

Elversberg. "Wir besetzten die beiden Torpfosten, und wenn der Gegner den Eckball kurz spielt, dann schiebt der vorderste freie Mann sofort raus", sagt Jens Kiefer an diesem Freitag im Abschlusstraining des Fußball-Regionalligisten SV Elversberg. "Wir müssen in der Defensive einfach besser werden und dürften keine unnötigen Tore nach Standardsituationen kassieren", erklärt Kiefer, der in dieser Woche vor allem im taktischen Bereich mit der Mannschaft trainierte. Am Montag hatte die SVE sich nach fünf Partien ohne Sieg von Trainer Günter Erhardt getrennt. Co-Trainer Kiefer, der die Oberliga-Reserve trainierte, wird bis zum Saisonende seinen Posten übernehmen. Neuer Co-Trainer ist Athletik-Trainer Thomas Klimmeck. An diesem Sonntag im Spiel beim SV Gonsenheim wird Kiefer die Oberliga-Elf noch betreuen. Danach soll C-Jugend-Trainer Peter Eiden die SVE-Reserve in den Spielen betreuen.An diesem Samstag steht für Kiefer das erste Spiel als Regionalliga-Trainer an. Um 14 Uhr ist der SC Wiedenbrück zu Gast. "In einer Woche kannst du nicht alles ändern, was vorher war. Wir haben gut gearbeitet und werden im taktischen Bereich einige Änderungen vornehmen", sagt der 36-Jährige. Eine Änderung könnte so aussehen: Seit der Ur-Elversberger im Amt ist, trainiert Christoph Holste aus dem Oberliga-Kader bei den Profis mit. Er ist einer der stärksten defensiven Mittelfeldspieler der Oberliga und könnte helfen, die Problemzone der SVE zu verbessern. "Christoph ist im zentral defensiven Mittelfeld eine Option. Ob wir sie ziehen werden, steht noch nicht fest", erklärt Kiefer. Zeitweise spielte die SVE mit drei "Sechsern" vor der Abwehr. Das könnte sich also ändern. Ebenfalls aus dem Oberliga-Kader dabei ist Tobias Rott, der Ersatztorwart Daniel Kläs (Gehirnerschütterung) ersetzt. Auch nicht dabei sind die Langzeitverletzten Pascal Pellowski (Innenbandriss im Knie) und Alexander Karapetyan (Muskelfaserriss im Oberschenkel).

Samir Kozarac glaubt an die Trendwende im Spiel gegen Wiedenbrück. "Ein Trainerwechsel setzte bei einer Mannschaft oft neue Kräfte frei. Ich bin gespannt, ob das bei uns auch so sein wird. Wir sind jedenfalls alle bereit, alles für den Verein zu geben, um endlich wieder Siege einzufahren", sagt der Spielführer.

Während die SVE ab diesem Samstag ins erste Spiel nach der Ära Erhardt geht, werden Gerüchte um dessen Zukunft laut. Erhardt dementiert alle Spekulationen. Auch die, dass er Sportdirektor bei seinem Ex-Verein, dem Oberligisten Borussia Neunkirchen, werden soll: "Ich bin seit Montag kein Trainer der SVE mehr und werde jetzt nicht direkt irgendwo anders einsteigen. Ich werden mir in aller Ruhe Gedanken über die Zukunft machen."

sv07elversberg.de

"Christoph ist im

defensiven Mittelfeld eine Option."

Elversbergs Trainer Jens Kiefer über Christoph Holste

aus dem Oberliga-Kader