1. Sport
  2. Saar-Sport

Neuer bleibt dabei: Wechsel spätestens 2012

Neuer bleibt dabei: Wechsel spätestens 2012

Gelsenkirchen. Eine sensationelle Wende im Tauziehen um Manuel Neuer wird es nicht geben. Der Fußball-Nationaltorhüter wird den FC Schalke 04 spätestens zum Ende der kommenden Saison verlassen. "Er hat seine Entscheidung getroffen. Da hat sich kein neuer Stand ergeben", sagte Neuers Medienberater Bernhard Schmittenbecher gestern

Gelsenkirchen. Eine sensationelle Wende im Tauziehen um Manuel Neuer wird es nicht geben. Der Fußball-Nationaltorhüter wird den FC Schalke 04 spätestens zum Ende der kommenden Saison verlassen. "Er hat seine Entscheidung getroffen. Da hat sich kein neuer Stand ergeben", sagte Neuers Medienberater Bernhard Schmittenbecher gestern. Neuer hatte vor Wochen erklärt, seinen 2012 auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern.Somit ist der Schalker Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies auch mit seinem letzten Versuch gescheitert, den 25-Jährigen mit einem deutlich verbesserten Angebot doch noch zu einem Verbleib über 2012 hinaus zu bewegen. Der Schalker Aufsichtsrat wird wohl spätestens auf seiner Sitzung am kommenden Montag entscheiden, ob Neuer schon in diesem Sommer zu Bayern München darf. Schalke-Manager Horst Heldt und Finanzvorstand Peter Peters haben die Transfermodalitäten mit den Bayern-Verantwortlichen bereits fest ausgehandelt : Angeblich 18 Millionen Euro plus sieben Millionen Euro an erfolgsabhängigen Nachschlägen wollen die Bayern zahlen. Im kommenden Jahr wäre Neuer ablösefrei. dpa