1. Sport
  2. Saar-Sport

Neue Spekulationen um angeblichen Wechsel von Vettel zu Ferrari

Neue Spekulationen um angeblichen Wechsel von Vettel zu Ferrari

Stuttgart. Frisch aufgewärmte Spekulationen über einen Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari heizen das Titelrennen zwischen dem deutschen Doppel-Weltmeister und Fernando Alonso zusätzlich an. Red Bull und die Scuderia dementierten die brisante Personalie umgehend entschieden

Stuttgart. Frisch aufgewärmte Spekulationen über einen Wechsel von Sebastian Vettel zu Ferrari heizen das Titelrennen zwischen dem deutschen Doppel-Weltmeister und Fernando Alonso zusätzlich an. Red Bull und die Scuderia dementierten die brisante Personalie umgehend entschieden. Der britische Sender BBC hatte unter Berufung auf eine nicht namentlich genannte Ferrari-Quelle berichtet, dass der neue WM-Spitzenreiter bereits einen Vertrag bei dem italienischen Formel-1-Traditionsteam für 2014 unterschrieben habe.Ferrari wies dies zurück. "Da ist nichts Wahres dran", sagte Team-Sprecher Luca Colajanni gestern: "Es ist nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass wir diese Gerüchte hören. Es wird auch nicht das letzte Mal sein." Auch Red Bulls Motorsportchef Helmut Marko dementierte: "Das sind Unwahrheiten, diese Meldung stimmt schlicht und einfach nicht." Vettels Kontrakt mit Red Bull läuft Ende 2014 aus, beinhaltet aber eine Ausstiegsklausel. dpa