1. Sport
  2. Saar-Sport

Nach Schiri-Fehlern: DFL und DFB beraten über Lösungsansätze

Nach Schiri-Fehlern: DFL und DFB beraten über Lösungsansätze

Nach den zahlreichen Fehlentscheidungen der Schiedsrichter am vergangenen Wochenende in der Bundesliga beraten offenbar Vertreter der Deutschen Fußball Liga (DFL ) und des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) über Lösungsansätze.

"Ich bin im engen Austausch mit DFB-Schiedsrichterboss Herbert Fandel und seinen Kollegen, um Maßnahmen zu entwickeln und umzusetzen, die die aktuelle Situation im Sinne aller Beteiligten nachhaltig verbessern", sagte DFL-Chef Christian Seifert gestern der "Sport Bild".

Unter anderem in Wolfsburg sorgte die Entscheidung von Michael Gräfe für Diskussionen. In der Partie zwischen dem VfL und Bayer Leverkusen (2:1) resultierte das Führungstor der Gastgeber durch Nicklas Bendtner aus dem Fehler Gräfes, der nicht auf eine von seinem Assistenten angezeigte Abseitsposition reagierte.

Am Suchen nach Lösungsansätzen "ist den Schiedsrichtern ebenso gelegen wie den Clubs, denn es ist eine dieser substanzlosen Weisheiten, dass sich Fehlentscheidungen über die Saison hinweg ausgleichen", sagte DFL-Chef Seifert: "Das ist Unfug."