1. Sport
  2. Saar-Sport

Nach Pokalsieg gegen St. Pauli muss SV Elversberg zum VfB Stuttgart II

Fußball-Regionalliga Südwest : Favorit Elversberg ist beim Tabellenletzten gefordert

Vom David zum Goliath in nur drei Tagen. Nach dem grandiosen 4:2-Erfolg in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Zweitligisten FC St. Pauli ist Fußball-Regionalligist SV Elversberg an diesem Mittwoch, 19 Uhr, beim VfB Stuttgart II haushoher Favorit.

Nicht selten gehen diese vermeintlich einfachen Spiele nach großen Siegen in die Hose. Der 1. FC Saarbrücken verlor in der vergangenen Saison drei Tage nach dem 7:6-Viertelfinalsieg im DFB-Pokal gegen Fortuna Düsseldorf in der Liga mit 0:1 bei Astoria Walldorf.

„Wir wissen alle um die Situation, machen sie aber nicht zum Thema. Wir sind so gefestigt, dass wir wissen, was zu tun ist. Am Mittwoch gibt es von mir eine Ansprache, und dann geht es los“, sagt SVE-Trainer Horst Steffen. Bis auf Sinan Tekerci, der in Stuttgart das erste Spiel seiner Drei-Spiele-Sperre wegen einer Roten Karte in Ulm absitzen muss, sind alle Spieler an Bord.

Der Aufsteiger aus Stuttgart hat seine ersten beiden Saisonspiele verloren und ist torlos Tabellenletzter. Aufstiegsfavorit SV Elversberg liegt nur auf Platz 14 und muss gewinnen, sonst droht wie in den beiden vergangenen Saisons eine Aufholjagd auf den Spitzenplatz, die nie von Erfolg gekrönt war.