| 00:00 Uhr

Münster, Heidenheim und Leipzig starten mit Siegen in die Saison

Leipzig. Gleich am ersten Spieltag haben die Aufstiegsfavoriten der 3. Fußball-Liga ihre Ambitionen untermauert. dpa

Besonders überzeugend war das 3:0 von Preußen Münster gegen Wacker Burghausen. Trainer Pavel Dotchev machte nur einen Makel aus: "Wir haben etwas zu lange gebraucht, um in Führung zu gehen."

Der MSV Duisburg entfacht trotz des Zweitliga-Abstiegs eine neue Euphorie. Wegen des großen Andrangs von 18 111 Zuschauern wurde die Partie gegen den 1. FC Heidenheim zehn Minuten später angepfiffen. Das in nur zehn Tagen komplett neu formierte Team des neuen Trainers Karsten Baumann wehrte sich aufopferungsvoll, verlor am Ende aber mit 0:1 (0:0).

Das erste Tor der Saison schoss Daniel Frahn vom ambitionierten Aufsteiger RB Leipzig beim 1:0 im Saisoneröffnungsspiel am Freitag beim Halleschen FC. "Wir waren vielleicht nicht die bessere, aber die cleverere Mannschaft", fand RB-Trainer Alexander Zorniger. Unschön: Fans aus Halle versuchten nach dem Spiel, zu den Leipziger Fans durchzubrechen und attackierten Polizisten mit Böllern, Steinen und Flaschen. Auch den Leipziger Mannschaftsbus bewarfen einige Randalierer mit Flaschen.