Mountainbike: Sabine Spitz Zehnte bei Marathon-WM, Sascha Weber gibt auf

Mountainbike-Marathon-WM : Spitz zum Ende der Karriere WM-Zehnte, Weber nicht im Ziel

Peking-Olympiasiegerin Sabine Spitz hat mit einem zehnten Platz bei der Mountainbike-Marathon-WM ihre beeindruckende Karriere beendet. Die 47-Jährige erreichte am Sonntag auf dem Rundkurs in Grächen (Schweiz) nach 68 Kilometern und 3000 Höhenmetern mit 12:25 Minuten Rückstand auf die französische Siegerin Pauline Ferrand Prevot das Ziel.

1993 hatte Spitz mit einem geliehenen Rad ihr erstes Mountainbike-Rennen bestritten. Es folgte eine Erfolgsgeschichte: Olympiasiegerin, Weltmeisterin, 20-malige deutsche Meisterin. Die „Grand Dame“ des Mountainbike bestritt in Grächen gar ihre 36. WM-Teilnahme.

Kim Anika Ames aus Illingen-Hirzweiler kam als 26. ins Ziel. Sascha Weber aus St. Wendel beendete dagegen das Rennen der Männer nach gut 50 der 90 Kilometer vorzeitig.

Mehr von Saarbrücker Zeitung