Monsterblocker rächen sich am TV Klarenthal

Monsterblocker rächen sich am TV Klarenthal

Griesborn. Die Volleyballer der SSG Schwarzenholz-Griesborn möchten an diesem Samstag ihre Spitzenposition in der Oberliga verteidigen. Der Tabellenzweite empfängt um 15.30 Uhr in der Schwalbacher Jahnsporthalle den Vorletzten SV Steinwenden. Tabellen-Schlusslicht TV Saarwellingen erwartet nach der 0:3-Niederlage in Lahnstein den TV Limbach

Griesborn. Die Volleyballer der SSG Schwarzenholz-Griesborn möchten an diesem Samstag ihre Spitzenposition in der Oberliga verteidigen. Der Tabellenzweite empfängt um 15.30 Uhr in der Schwalbacher Jahnsporthalle den Vorletzten SV Steinwenden. Tabellen-Schlusslicht TV Saarwellingen erwartet nach der 0:3-Niederlage in Lahnstein den TV Limbach. Spielbeginn in der Saarwellinger Sporthalle am Schäferpfad ist um 19 Uhr.Die Monsterblocker der SSG sind jedenfalls in guter Form. Das zeigten sie mit dem 3:2-Erfolg im Saarderby beim TV Klarenthal am vergangenen Wochenende. Denn damit war die Vergeltung für die im Saarlandpokal-Viertelfinale erlittene Schlappe gelungen. Die fünf engen Sätzen (23:25, 25:16, 24:26, 25:14, 15:12) waren harte Arbeit. Die Schuld am verlorenen ersten Satz trugen die Nerven. SSG-Trainer Helmut Michel reagierte und stellte die Annahme um. Mit den starken Aufschlägen der Gastgeber kam sein Team nun besser zurecht. Nach dem 1:1-Ausgleich lieferten sich die Saar-Rivalen im dritten Durchgang einen offenen Schlagabtausch, den Klarenthal knapp gewann. Nach weiteren Umstellungen spielte Griesborn im vierten Durchgang befreiter auf und schaffte den 2:2-Ausgleich. Im fünften Satz lag die SSG früh zurück, hatte dann aber doch das bessere Ende für sich. ros

Mehr von Saarbrücker Zeitung