1. Sport
  2. Saar-Sport

Mönchengladbach kämpft um Weltmeister Kramer

Mönchengladbach kämpft um Weltmeister Kramer

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach kämpft um den Verbleib von Christoph Kramer. Der Mittelfeldspieler, der beim 1:0 nach Verlängerung im WM-Finale in Brasilien gegen Argentinien in der deutschen Startelf stand, ist bis zum Ende der Saison 2014/2015 von Ligakonkurrent Bayer Leverkusen ausgeliehen.

Sportdirektor Max Eberl will den 23-Jährigen an den Club binden. "Er fühlt sich sehr wohl bei uns. Wir werden mit aller Macht versuchen, ihn bei uns zu halten", sagte er der Zeitung "Rheinische Post". Kramer gehöre Leverkusen , aber Eberl betonte: "Es gab keine Anfrage, dass er vor Ende des Leihvertrages zurückkommen soll." Mönchengladbach und Weltmeister Kramer, dessen Marktwert auf acht Millionen Euro geschätzt wird, spielen in der ersten DFB-Pokalrunde am 16. August um 15.30 Uhr beim Regionalligisten FC Homburg.