1. Sport
  2. Saar-Sport

Mit viel Kampf gegen den Tabellenführer

Mit viel Kampf gegen den Tabellenführer

Riegelsberg. Fußball-Saarlandligist FC Riegelsberg hat am vergangenen Samstag beim 0:3 zu Hause gegen Brebach seine schlechteste Saisonleistung gezeigt. Zudem sah der seit Wochen überragend spielende Torwart Sven Gierke wegen Spielerbeleidigung Rot. Am Sonntag um 14.30 Uhr hat nun Riegelsberg den Tabellenführer 1

Riegelsberg. Fußball-Saarlandligist FC Riegelsberg hat am vergangenen Samstag beim 0:3 zu Hause gegen Brebach seine schlechteste Saisonleistung gezeigt. Zudem sah der seit Wochen überragend spielende Torwart Sven Gierke wegen Spielerbeleidigung Rot. Am Sonntag um 14.30 Uhr hat nun Riegelsberg den Tabellenführer 1. FC Saarbrücken II zu Gast - der denkbar ungünstigste Gegner jetzt? "Der Gegner spielt überhaupt keine Rolle. Egal, wer kommt - nach so einem Spiel wie gegen Brebach muss meine Mannschaft nun eine Reaktion zeigen", sagt FCR-Trainer Franco Gagliardi, der immer noch sauer ist. "Dass man einmal verliert, ist nicht schlimm. Wie man verliert, das ist das Entscheidende." Im Training habe es eine klare Ansage von ihm gegeben: "Ausreden gab es genug, doch nur Verlierer brauchen Ausreden. Ich habe harte Worte gefunden und glaube, dass sich jetzt jeder seine Gedanken macht.""Am Sonntag wird A-Jugendspieler Mathias Groß von Anfang an spielen", kündigt Gagliardi an. Groß kam gegen Brebach in der 67. Minute ins Spiel und gab in den letzten 20 Minuten mehr Gas als die meisten seiner Mitspieler in 90. Gagliardi will mit dem Einsatz von Groß ein Zeichen setzen und der Mannschaft zeigen, dass Engagement belohnt wird. "Außerdem ist Mathias ein Riegelsberger Bub, der hat es einfach verdient, von Anfang an zu spielen." Im Tor wird trotz seiner Roten Karte wieder Gierke stehen. "Wir sind mit einer Geldstrafe davon gekommen", atmet Gagliardi auf. Er wird seinen Torhüter auch brauchen, denn: "Der FCS hat die spielerisch beste Mannschaft in der Saarlandliga. Die zelebrieren Fußball", sagt Gagliardi.Das bewies der FCS am Mittwoch bei seinem 3:1-Sieg im Nachholspiel beim starken SV Mettlach. Durch diesen Sieg braucht Saarbrücken nur noch einen Sieg, um schon vorzeitig als Herbstmeister festzustehen. Gagliardi weiß, dass Riegelsberg spielerisch nicht mit dem Tabellenführer mithalten kann. Daher fordert er: "Das müssen wir über den Kampf kompensieren." dg