| 00:00 Uhr

Mit Trainingslager auf Mallorca aus der Krise

Frankfurt. Sporthilfe schüttet 548 500 Euro aus Die deutsche Olympia-Mannschaft erhält nach den Winterspielen in Sotschi insgesamt 548 500 Euro an Prämien von der Deutschen Sporthilfe. Das gab die Stiftung gestern bekannt. dpa

Da die Sporthilfe die Prämien vor diesen Spielen erhöht hatte, ist die Ausschüttung trotz der schwachen Bilanz mit acht Gold-, sechs Silber- und fünf Bronzemedaillen ähnlich hoch wie nach den Winterspielen in Vancouver 2010. Damals hatte die deutsche Mannschaft 30 Medaillen geholt.

Mit Trainingslager auf Mallorca aus der Krise



Nach sechs Niederlagen in Serie in der Basketball-Bundesliga versuchen die Skyliners Frankfurt, mit einer ungewöhnlichen Maßnahme wieder aus der Krise zu kommen. Die Mannschaft wird von Sonntag an ein sechstägiges Trainingslager auf Mallorca beziehen und erst einen Tag vor dem Auswärtsspiel bei den Neckar Riesen Ludwigsburg am 8. März zurückfliegen. "Wir wollen im Trainingslager weiter als Mannschaft zusammenwachsen", sagte Trainer Gordon Herbert gestern.

Bahnrad-WM: Gold und Silber zum Auftakt

Der Bund Deutscher Radfahrer ist mit Gold im Mannschaftssprint der Frauen und Silber bei den Herren erfolgreich in die Bahn-Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien) gestartet. Miriam Welte aus Kaiserslautern und Kristina Vogel aus Erfurt verteidigten in der Nacht zu Donnerstag im Finale in 32,440 Sekunden gegen China (33,239) ihren Titel. Für die Teamsprint-Olympiasiegerinnen war es der dritte WM-Sieg in Folge. Im Männer-Finale unterlagen Rene Enders, Robert Förstemann und Maximilian Levy in einer Neuauflage des Finales von 2013 in 42,885 Sekunden gegen Neuseeland (42,840).