Mission Titelverteidigung beginnt

Dallas. Die heiße Phase der Mission Titelverteidigung beginnt für Dirk Nowitzki gleich mit einem Giganten-Duell. Der beste Spieler der Finalserie 2011 trifft zum Playoff-Auftakt auf Kevin Durant, den besten Werfer der diesjährigen Hauptrunde

 Dirk Nowitzki zog sich im letzten Spiel eine leichte Prellung am Ellenbogen zu. Foto: Lesser/dpa

Dirk Nowitzki zog sich im letzten Spiel eine leichte Prellung am Ellenbogen zu. Foto: Lesser/dpa

Dallas. Die heiße Phase der Mission Titelverteidigung beginnt für Dirk Nowitzki gleich mit einem Giganten-Duell. Der beste Spieler der Finalserie 2011 trifft zum Playoff-Auftakt auf Kevin Durant, den besten Werfer der diesjährigen Hauptrunde. "Das wird eine interessante Sache", sagt Deutschlands Sportler des Jahres vor Beginn der Best-of-seven-Serie zwischen den Dallas Mavericks und den Oklahoma City Thunder in der Nacht zu Sonntag. Auf dem Weg zur Meisterschaft setzten sich die Mavericks im vergangenen Jahr im Halbfinale mit 4:1 durch. Die Thunder also als gutes Omen?"Der Westen ist so stark. Da will man gegen keinen gerne spielen. Egal, ob gegen die San Antonio Spurs, die Los Angeles Lakers oder eben Oklahoma", sagt Nowitzki. "Wir haben es leider nicht geschafft, die nötige Konstanz in unsere Leistungen zu bringen und uns das Heimrecht für die erste Runde zu sichern." Oklahoma darf daher in den ersten beiden Partien und im womöglich entscheidenden siebten Spiel vor eigenem Publikum antreten.

Zum Abschluss der wegen des Arbeitskampfes auf 66 Spiele verkürzten Hauptrunde kassierte Dalles in der Nacht zu Freitag eine 89:106-Niederlage bei den Atlanta Hawks. Doch in der Philips Arena ging es für Nowitzki und Co. ausschließlich darum, sich vor Beginn der heißen Saisonphase nicht zu verletzen. Der 33-Jährige musste dabei eine Schrecksekunde überstehen, zog sich bei einem Zusammenstoß aber nur eine leichte Prellung am Ellenbogen zu. Der 39 Jahre alte Spielmacher Jason Kidd wurde von Trainer Rick Carlisle sogar komplett geschont. "Ich denke, alle sind froh, dass diese 66 Spiele jetzt vorbei sind", sagt Nowitzki. Und Kidd fügt hinzu: "Die Generalprobe ist vorbei. Jetzt wird es Zeit, die Krone zu verteidigen."

Doch der Weg zum zweiten Meisterring wird steiniger als 2011. In Oklahoma wartet einer der Topfavoriten auf den Titel. Die Thunder gelten als das Team der Zukunft. Kevin Durant, Russell Westbrook, James Harden oder Serge Ibaka - Oklahoma ist stark besetzt und ein Jahr erfahrener. "Ich sehe ein Team, das bereit ist, ein Statement zu setzen", tönt Superstar Durant. dpa