1. Sport
  2. Saar-Sport

Michael Schumachers Mission Rückkehr hat gestern begonnen

Michael Schumachers Mission Rückkehr hat gestern begonnen

Jerez. Michael Schumacher gibt der Formel 1 schon wieder das Tempo vor - allerdings hat schlechtes Wetter im spanischen Jerez den ehrgeizigen Rückkehrer ein wenig ausgebremst

Jerez. Michael Schumacher gibt der Formel 1 schon wieder das Tempo vor - allerdings hat schlechtes Wetter im spanischen Jerez den ehrgeizigen Rückkehrer ein wenig ausgebremst. "Zwar hat das Wetter nicht ganz so mitgespielt, aber trotzdem wurden alle meine Sinne wieder wachgerüttelt, das allein war es schon wert", meinte Schumi, der seinen ersten von drei exklusiven Testtagen nach 51 Runden beendete.21 Tage nach der endgültigen Bestätigung seiner Rückkehr rollte der Rekord-Weltmeister gestern um 9.07 Uhr zu einer ersten Proberunde auf die Rennstrecke in Jerez. Weil es ständig nieselte, konnte der Kerpener nur auf Regenreifen trainieren. Bis Donnerstag will er unter Ausschluss der Öffentlichkeit seine Rennhärte prüfen. Die entscheidende Frage ist, ob sein Körper den Belastungen standhält. Vergangenes Jahr war sein Comeback bei Ferrari an einer nicht ausgeheilten Nackenverletzung gescheitert. Offiziell probiert Schumacher den neuen Boliden des GP2-Teams Super Nova. Tests im Formel-1-Auto sind erst im Februar gestattet. dpa