Metzelder hofft auf ein gutes Omen

Metzelder hofft auf ein gutes Omen

Nyon. Der FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der Champions League auf Inter Mailand. Der letzte deutsche Europacup-Vertreter, der im Achtelfinale den FC Valencia ausschaltete, bekam den Titelverteidiger und Bezwinger von Bayern München am Freitag im Quartier der Europäischen Fußball-Union in Nyon als Gegner zugelost. Schalke mit seinem neuen Trainer Ralf Rangnick muss am 5

Nyon. Der FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der Champions League auf Inter Mailand. Der letzte deutsche Europacup-Vertreter, der im Achtelfinale den FC Valencia ausschaltete, bekam den Titelverteidiger und Bezwinger von Bayern München am Freitag im Quartier der Europäischen Fußball-Union in Nyon als Gegner zugelost. Schalke mit seinem neuen Trainer Ralf Rangnick muss am 5. April in Mailand antreten. Am 13. April steht das Rückspiel in Gelsenkirchen an."Das Los ist eine Herausforderung, aber auch ein attraktiver Gegner", sagte Schalke-Verteidiger Christoph Metzelder: "Was hoffentlich ein gutes Omen für uns ist: 1997, als Schalke den Uefa-Cup gewann, hießen die Gegner auf dem Weg zum Titel ebenfalls Valencia und Inter Mailand." Sollte der Bundesligist erstmals ins Halbfinale einziehen, wäre der Sieger aus dem englischen Duell FC Chelsea gegen Manchester United der Gegner. dpa

Real Madrid mit den deutschen Nationalspielern Mesut Özil und Sami Khedira trifft auf Tottenham Hotspur.

Mehr von Saarbrücker Zeitung