1. Sport
  2. Saar-Sport

Messi macht mal wieder den Unterschied im Clásico

Messi macht mal wieder den Unterschied im Clásico

Argentinier erzielt historisches Tor für Barça bei Real.

Dank des 500. Pflichtspieltores von Superstar Lionel Messi hat der FC Barcelona den Erzrivalen Real Madrid im Clásico niedergerungen und sich im Rennen um die spanische Fußball-Meisterschaft zurückgemeldet. Das Team des scheidenden Trainers Luis Enrique gewann am späten Sonntagabend mit 3:2 in Madrid. In der vierten Minute der Nachspielzeit erzielte Messi den historischen Siegtreffer.

"Das beste Sportspektakel der Welt lieferte alles, was man von ihm verlangt. Ter Stegen bremste Kroos und Benzema aus wie ein Handball-Torwart", schrieb die Marca. Und AS kommentierte: "Messi ist der Beste, der beste Spieler der Welt. Der gesamte Globus weiß, dass die Nummer 10 von Barça nicht zu übertreffen ist." Trainer Enrique meinte: "Im modernen Fußball, wo alles physisch und taktisch besser ist, macht er immer noch den Unterschied."

Barça verdrängte die punktgleichen Königlichen (75 Zähler, aber ein Spiel weniger) von der Tabellenspitze. Casemiro (28.) hatte Madrid in Führung gebracht, Messi ausgeglichen (33.). Nach einem Traumtor des Ex-Schalkers Ivan Rakitic (73.) aus 18 Metern glich James Rodriguez (85.) drei Minuten nach seiner Einwechslung erneut aus. Zuvor hatte Madrids Kapitän Sergio Ramos (77.) nach einem groben Einsteigen gegen Messi die Rote Karte gesehen.