Merziger Judo-Kämpfer überzeugen bei Turnier in Homburg

Judo : Starke Mannschaftsleistung der Merziger Judokas

Angelina Reichert und Emil Guliyev ragen beim 2. Lindenbaumturnier in Homburg mit Siegen heraus.

Starker Auftritt der TV Merzig Judokas beim 2. internationalen Lindenbaumturnier des JC Kenshi Homburg. Trotz starker und überregionaler Konkurrenz konnten sich viele jugendliche Kämpfer zwischen zehn und 17 Jahren so gut durchsetzen, dass es am Ende sogar zu Platz zwei in der Mannschaftswertung hinter dem Ausrichter Homburg und vor dem JC Uchtelfangen reichte. Zweimal Gold in der Altersklasse der U 12 für Angelina Reichert (Gewichtsklasse plus 52 Kilo) und Emil Guliyev (bis 46 Kilo) waren die Topendergebnisse an diesem Tag.

Doch auch die anderen Kämpfer konnten überzeugen. Gleich sechs Silbermedaillen zeugten davon, dass der Verein zu den besten Judoclubs im Saarland gehört. Einen bärenstarken Auftritt zeigte etwa auch Hugo Mayer. Bei der U 18 war für ihn erst in der mit am stärksten besetzten Klasse (bis 55 Kilo) nach fünf schweren Kämpfen Schluss, was Platz zwei bedeutete. „Drei Kämpfe in der Verlängerung unter diesem physisch und psychisch Druck zu gewinnen, war die eigentliche Topleistung an diesem Tag für mich“, lobte Trainer Axel Bold das Abscheiden seines Schützlings.

Weitere zweite Plätze gingen in der U 12 für Maximilian Coassin (bis 34 Kilo), Emma Merk (bis 30 Kilo) sowie Thanat Patthum, der sich in der bis 46-Kilo-Klasse mit Vereinskamerad Emil Guliyev im Finale kämpfte. In der U 15 holte sich noch Domenik Kiefer (plus 66 Kilo) Silber ebenso wie auch Pascal Schwarz (bis 60 Kilo bei der U 18). Zudem sicherten sich noch Yannik Merk (bis 40 Kilo) und Seniha Kadric (bis 36 Kilo) Bronze und trugen damit ebenfalls zum hervorragenden Gesamtergebnis an diesem Wettkampftag für die Kämpfer von der Unteren Saar bei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung