| 20:32 Uhr

Meldungen

Kaiserslautern. 1. FC Kaiserslautern Agentur

Zweitliga-Lizenz mit einer Auflage

() Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat die Lizenz für die kommende Saison erhalten. Die Deutsche Fußball Liga machte aber zur Auflage, das Eigenkapital zu erhöhen. "Die Lizenzerteilung entspricht unseren Erwartungen. Dies gilt insbesondere für die Eigenkapital-Auflage, die den Verein verpflichtet, seine wirtschaftliche Situation zu verbessern", sagte FCK-Finanzvorstand Michael Klatt gestern.

VfB Stuttgart

Daimler AG zahlt bei Ausgliederung Millionen

() Im Falle der Ausgliederung seiner Fußball-Abteilung kann der VfB Stuttgart mit einer Millionen-Investition der Daimler AG rechnen. Sollte der Zweitliga-Tabellenführer die direkte Rückkehr in die Bundesliga schaffen, bezahlt der Autobauer 41,5 Millionen Euro für 11,75 Prozent an der AG. Verpasst der VfB den Aufstieg in dieser Saison, bekommt Daimler fünf Prozent für 10,5 Millionen Euro.

spvgg. Greuther Fürth

Trainer Radoki verlängert bis 2019

(dpa) Die Spvgg. Greuther Fürth setzt auch in den kommenden Jahren auf Janos Radoki. Der Fußball-Zweitligist verlängerte den am Saisonende auslaufenden Kontrakt mit dem Trainer bis 2019. Der aus Ungarn stammende Radoki hatte die Mannschaft im November 2016 von Stefan Ruthenbeck übernommen und im Tabellenmittelfeld stabilisiert. Der Tabellensechste will die Saison im oberen Drittel beenden.

Hertha BSC

Aufgebot soll laut Dardai zusammenbleiben

() Fußball-Bundesligist Hertha BSC wird laut Trainer Pal Dardai weiter auf seine wichtigsten Spieler bauen können. "Der Kader bleibt zusammen, da bin ich mir ganz sicher", sagte der 41-jährige Ungar. Und das unabhängig von einer möglichen Qualifikation für den Europapokal. Wegen begrenzter finanzieller Mittel will der Trainer des Tabellenfünften künftig auch der Jugend eine Chance geben.

Frankreich

Paris St. Germain siegt beim FC Metz mit 3:2

() Frankreichs Fußball-Meister Paris St. Germain hat mit dem saarländischen Torwart Kevin Trapp einen wichtigen Sieg gefeiert. PSG gewann am Dienstagabend ohne den am Fuß verletzten Julian Draxler mit 3:2 beim FC Metz und schloss nach Punkten zu Spitzenreiter AS Monaco auf. Für Paris trafen Edinson Cavani (33. Minute) und Blaise Matuidi (36., 90.+3), für Metz Yann Jouffre (78.) und Cheick Diabate (88.).