Meier bleibt bis 2017 bei Eintracht Frankfurt

Meier bleibt bis 2017 bei Eintracht Frankfurt

Meier bleibt bis 2017 bei Eintracht Frankfurt Alexander Meier hat seinen auslaufenden Vertrag bei Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Der 31-Jährige spielt seit 2004 für die Hessen, ist eine Identifikationsfigur und erzielte bislang 54 Treffer. "Es war eine Herzensangelegenheit für mich", sagte der Offensivspieler, der mit seiner Vertragsverlängerung ein deutliches Zeichen im Abstiegskampf setzte.

Klose winkt Posten als Lazio-Ehrenpräsident

Dem deutschen Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose winkt ein neuer Vertrag beim italienischen Erstligisten Lazio Rom - und danach eine Tätigkeit als Club-Manager. Das berichtet die Zeitung "Il Messaggero". Lazio-Boss Claudio Lotito denke bei Klose gar an eine Zukunft als Ehrenpräsident des Vereins, denn Lotito habe Probleme mit der Justiz, wegen derer er gezwungen werden könnte, auf das Amt zu verzichten. Lotito bietet Klose angeblich eine einjährige Vertragsverlängerung zu einem von 2,5 Millionen auf 1,3 Millionen Euro reduzierten Jahresgehalt an, berichteten italienische Medien.

BVB: Fragezeichen hinter Lewandowski

Hinter dem Einsatz von Robert Lewandowski im Auswärtsspiel des deutschen Fußball-Vizemeisters Borussia Dortmund an diesem Sonntag (15.30 Uhr) beim SC Freiburg steht ein Fragezeichen. Der Torjäger befinde sich im Aufbautraining, "ein Einsatz ist aber auch nicht ausgeschlossen", sagte Trainer Jürgen Klopp am Freitag. Wegen einer leichten Bänderdehnung im Knie war Lewandowski vorzeitig von der polnischen Nationalmannschaft nach Dortmund zurückgekehrt.

Evonik will Sponsor von Dortmund bleiben

Der Essener Spezialchemiehersteller Evonik will über das Vertragsende 2016 hinaus Sponsor des Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund bleiben. Das Unternehmen, das sich stark in Asien engagiert, sei sehr zufrieden. "Die Fußball-Bundesliga läuft auch im chinesischen Fernsehen. Da sehen 750 Millionen Chinesen Evonik", sagte Evonik-Chef Klaus Engel am Freitag bei der Jahresbilanz des Unternehmens. Evonik zahlt laut Kreisen jährlich rund 15 Millionen Euro.

Mehr von Saarbrücker Zeitung