1. Sport
  2. Saar-Sport

Mehrkampf-Meeting: Kaul und Schäfer in Götzis Vierte, Freimuth gibt auf

Mehrkampf-Meeting in Österreich : Kaul und Schäfer in Götzis Vierte, Freimuth gibt auf

Deutsche Speerwerfer stark bei Meeting in Offenburg.

Zehnkämpfer Rico Freimuth hat bei seinem Comeback-Versuch in Götzis aufgegeben. Der WM-Zweite von 2017 packte nach einem schwachen Kugelstoßen am Samstag seine Sachen und verließ wortlos das Stadion. Der erst 21 Jahre alte Mainzer Niklas Kaul war mit 8336 Zählern als Vierter bester Deutscher. Seinen fünften Sieg in Vorarlberg feierte der Kanadier Damian Warner mit der Jahresweltbestleistung von 8711 Punkten. Bei den Frauen wurde Siebenkämpferin Carolin Schäfer mit 6426 Punkten Vierte. Vize-Europameisterin Katarina Johnson-
Thompson aus Großbritannien gewann mit der Jahresweltbestleistung von 6813 Punkten.

Speerwerfer Andreas Hofmann bestätigte derweil seine starke Frühform. Der 27-Jährige von der MTG Mannheim gewann am Sonntag das von Herren-Bundestrainer Boris Obergföll und seiner Ehefrau Christina organisierte Meeting in Offenburg mit 89,40 Metern. Damit verbesserte er seine eigene Weltjahresbestleistung um 1,85 Meter. Zweiter wurde Bernhard Seifert (SC Potsdam), der mit 89,06 Metern etwas überraschend Thomas Röhler (Jena) in die Schranken wies. Der Olympiasieger von 2016 und Europameister von 2018 kam für seine Verhältnisse „nur“ auf 85,47 Meter. Hofmann und Seifert werden ihre Speere auch am Pfingstsonntag, 9. Juni, beim Internationalen Leichtathletik-Sportfest in Rehlingen werfen. Europameisterin Christin Hussong vom LAZ Zweibrücken musste sich mit 63,98 Metern nur der EM-Zweiten Nikola Ogrodnikova geschlagen geben. Die Tschechin glänzte mit der persönlichen Bestleistung von 67,40 Metern.