Mayer kann wieder lächeln

Mayer kann wieder lächeln

Hamburg. Deutschlands Topspieler Florian Mayer hat am Hamburger Rothenbaum sein Lächeln wiedergefunden. Nach den jüngsten Tennis-Rückschlägen in Wimbledon und Stuttgart zeigte sich der Vorjahres-Halbfinalist gestern beim 6:4, 7:6 (7:5)-Zweitrundensieg über den Türken Marcel Ilhan in verbesserter Form. "Es macht jedes Jahr unglaublichen Spaß hier zu spielen

Hamburg. Deutschlands Topspieler Florian Mayer hat am Hamburger Rothenbaum sein Lächeln wiedergefunden. Nach den jüngsten Tennis-Rückschlägen in Wimbledon und Stuttgart zeigte sich der Vorjahres-Halbfinalist gestern beim 6:4, 7:6 (7:5)-Zweitrundensieg über den Türken Marcel Ilhan in verbesserter Form. "Es macht jedes Jahr unglaublichen Spaß hier zu spielen. Ich darf mir aber keinen Druck machen", sagte Mayer.Auch der Ditzinger Qualifikant Bastian Knittel spielte auf dem Centre Court groß auf, musste sich aber am Ende nach einem dreistündigen Marathon-Spiel dem Kroaten Marin Cilic mit 3:6, 7:6 (7:4), 4:6 geschlagen geben. Cilic trifft heute im Achtelfinale des mit einer Million Euro dotierten Traditionsturnier auf den Lübecker Tobias Kamke. Der Bayreuther Mayer bekommt es in der Runde der letzten 16 mit dem Argentinier Juan Monaco zu tun, der Reinbeker Julian Reister kämpft gegen den Russen Michail Juschni um den Einzug ins Viertelfinale.

Obwohl er seit einigen Wochen zum Kreis der Top 20 zählt, wartet Mayer noch immer auf seinen ersten ATP-Titel. "Irgendwann wird er schon kommen, aber ob es hier passiert, kann ich nicht versprechen", sagte Mayer. Knittel verpasste dagegen eine weitere Überraschung, obwohl der 27-Jährige dem einstigen Top-Ten-Mann Cilic auf dem Centre Court einen großen Kampf lieferte. Mit 4:2 lag Knittel im dritten Satz in Führung, ehe ihm die Nerven einen Strich durch die Rechnung machten. dpa

Mehr von Saarbrücker Zeitung