Matuschewski schießt FCS-Frauen zum 2:1 gegen 1. FFC Frankfurt II

2. Frauenfußball-Bundesliga : Matuschewski schießt FCS-Frauen zu wichtigem Sieg

Die Fußballerinnen des 1. FC Saarbrücken haben am Samstag einen wichtigen Schritt aus dem Tabellenkeller der 2. Bundesliga vollzogen: Das bisherige Schlusslicht bezwang den 1. FFC Frankfurt II mit 2:1 (2:1).

Vor 100 Zuschauern auf dem Kieselhumes waren zwei Akteurinnen die Garanten für den dritten Liga-Heimsieg in Folge.

Torhüterin Christina Ehl, die nach der Pokal-Niederlage gegen Gütersloh (3:4 nach Verlängerung) für Patricia Chladekova ins Tor rückte, parierte einen von Abwehrchefin Michaela Drescher verursachten Elfmeter von Valentina Limani (5. Minute). Im Gegenzug vollendete ausgerechnet Julia Matuschewski, die bis 2018 elf Jahre für Frankfurt gespielt hatte, zum 1:0-Führungstor. Nach Vorarbeit von Kapitänin Marie Steimer legte Matuschewski schnell das 2:0 nach (17.). Bis zu einem Patzer von Ehl, die damit das 1:2 durch Johanna Berg begünstigte (86.), hatte der FCS alles im Griff. Am Ende hielt Ehl den Sieg dann fest. „Das war gegen einen direkten Konkurrenten sehr wichtig“, sagte Matuschewski. Für die länger vermisste amtierende Torschützenkönigin waren es im ersten Startelf-Einsatz seit dem dritten Spieltag die ersten Saisontore.

Topstürmerin Jacqueline de Backer hat – nach internen Queleren – ihren Vertrag beim FCS rückwirkend zum 31. Oktober in Einvernehmen aufgelöst.