Limbacher Volleyballer schaffen den Einzug ins Pokalfinale

Limbacher Volleyballer schaffen den Einzug ins Pokalfinale

Limbach. Die Volleyballer des TV 06 Limbach waren am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz. Zunächst mussten die Ostsaarländer in der Oberliga beim TV Bliesen Farbe bekennen. Nach der knappen 2:3-Auftaktniederlage in Feldkirchen wollten die Limbacher im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison unbedingt punkten

Limbach. Die Volleyballer des TV 06 Limbach waren am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz. Zunächst mussten die Ostsaarländer in der Oberliga beim TV Bliesen Farbe bekennen. Nach der knappen 2:3-Auftaktniederlage in Feldkirchen wollten die Limbacher im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison unbedingt punkten. Doch ähnlich wie in Feldkirchen brachte der TVL eine 2:0-Satzführung nicht über die Runden. Bis zu diesem Zeitpunkt bestachen die Gäste durch eine stabile Annahme und Feldabwehr.

Im dritten Durchgang schlichen sich dann allerdings bei der Mannschaft von Spielertrainer Marc Stephan massive Fehler ein und Bliesen kam auf 1:2 heran. Im vierten Satz wechselte der Gastgeber seinen ehemaligen Trainer Gerd Rauch als Steller ein und drehte das Spiel noch um. Somit warten die Limbacher bei 0:4 Punkten in der Oberliga immer noch auf das erste Erfolgserlebnis. Das soll sich bereits am kommenden Freitag, 3. Oktober, einstellen, wenn der TV in der eigenen Dorfhalle um 15 Uhr den TV Klarenthal zum ersten Heimspiel erwartet.

Gegen eben diesen TV Klarenthal machten die Limbacher am Sonntag zu Hause den Einzug ins Finale des Saarlandpokals perfekt. Lediglich im ersten Durchgang hatte der ersatzgeschwächte TVL noch leichte Probleme und brachte eine 7:1-Führung nicht ins Ziel. Danach hatte der Gastgeber jedoch alles im Griff und setzte sich am Ende noch mit 3:1 durch. Das Finale findet am 19. Oktober in Fischbach gegen die SSG Schwarzenholz-Griesborn statt. sho

Mehr von Saarbrücker Zeitung