Letztes Heimspiel: ter Stegen verabschiedet sich nach 18 Jahren

Mönchengladbach · Die erste Wehmut packte Marc-André ter Stegen schon am Mittwoch nach dem Training. Eine Gruppe Kindergartenkinder brachte dem Torhüter von Borussia Mönchengladbach ein Ständchen zum 22.

Geburtstag, an diesem Samstag (15.30 Uhr) im Spiel gegen den FSV Mainz 05 wird er seinen Namen dann zum vorerst letzten Mal im Borussia-Park hören. Nach 18 Jahren verabschiedet sich ter Stegen von dem Club, für den er seit seinem vierten Lebensjahr spielt - als er selbst noch ein Kindergartenkind war.

"Für mich wird es ein sehr emotionales Spiel", sagte der Torhüter, der am Niederrhein zum Nationalspieler reifte und nun in die weite Welt hinauszieht: "Borussia wird mir in der Zukunft ganz sicher fehlen. Aber gleichermaßen freue ich mich auch auf meine neue Aufgabe." Dass er zum FC Barcelona wechselt, ist kein Geheimnis mehr, auch wenn der Transfer noch immer nicht offiziell ist. "Ich kann den Zeitpunkt über die Bekanntgabe meines neuen Clubs selbst bestimmen und möchte das erst nach der Saison machen", sagte ter Stegen. Immerhin ist die Champions League noch in Reichweite, für ter Stegen könnte es also kommende Saison ein Wiedersehen mit Gladbach geben.