Leichtathletik-Titelkämpfe in Saarbrücken

Hallen-Saarlandmeisterschaft : Adjei und Wolf sammeln eifrig Titel

Bei den saarländischen Hallenmeisterschaften an der Hermann-Neuberger-Sportschule haben Abigail Adjei von Saar 05 Saarbrücken und Guy Wolf von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal jeweils drei Goldmedaillen gewonnen.

Leichtathleten aus dem Regionalverband konnten sich am Sonntag bei den saarländischen Hallenmeisterschaften an der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken über zahlreiche Titel freuen. Dreimal siegreich war Abigail Adjei von Saar 05 Saarbrücken. Bei ihrem Saisoneinstieg hakte sie über 60 Meter Hürden in 8,57 Sekunden die Norm für die deutsche Hallenmeisterschaft ab – und war wenig später auch im 60-Meter-Sprint in 7,71 Sekunden die Schnellste. „Verglichen mit den Vorjahren war das ein sehr guter Saisoneinstieg“, bilanzierte Adjei zufrieden. Zum Abschluss der Veranstaltung führte sie die 4 x 200-Meter-Staffel ihres Vereins als Schlussläuferin in 1:44,34 Minuten zum Sieg.

Bei den Männern setzte sich der Jugendliche Max Tank vom SC Friedrichsthal in 7,01 Sekunden über 60 Meter durch. Er musste anschließend aber auf die 200 Meter verzichten. „Im Zieleinlauf hatte ich Schmerzen am Adduktorenansatz. Daher wollte ich nichts riskieren“, erklärte Tank. Über 800 Meter sicherte sich Mawoin Beavogui vom LAZ Saarbrücken in 2:15,20 Minuten souverän den Titel. Sie war dabei schneller als im vergangenen Winter. „Ich bin taktisch gelaufen, weil die Tagesform gar nicht so gut war“, verriet Beavogui.

Auch Hochspringerin Lea Halmans von Saar 05 Saarbrücken war mit ihren 1,75 Metern zum Saisoneinstieg „sehr zufrieden“, sieht aber noch Luft nach oben für größere Höhen. In der Altersklasse U 20 konnte sich ihre Vereinskollegin Paula Preuße gleich über zwei Normen für die deutschen Jugend-Hallenmeisterschaft freuen. Sie sicherte sich in 7,77 Sekunden und 25,58 Sekunden das Sprint-Double über 60 Meter und 200 Meter. „Damit bin ich sehr zufrieden“, sagte sie: „Über 60 Meter bin ich nur eine Hundertstelsekunde von meiner Bestzeit weg.“

Gleich über mehrere Bestleistungen konnten sich die Dreispringerinnen vom LA-Team Saar freuen. Sophie Muriel Herget siegte mit 11,10 Metern in der Altersklasse U 20 und Julia Motsch steigerte sich bei den Frauen als Vizemeisterin auf 10,50 Meter. „Normal ist bei mir der erste Versuch immer ungültig. Der hat heute super gepasst, und auch der Rhythmus war gut“, erklärte Herget. Clubkollege Peter Ecker sicherte sich ebenfalls mit Bestleistung von 3,80 Metern den U 20-Titel im Stabhochsprung.

Bester U 20-Starter: Guy Wolf von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal. Foto: Ruppenthal

Eifrigster Titelsammler bei der Saarlandmeisterschaft war mit drei Einzelsiegen U 20-Athlet Guy Wolf von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal. Er war über 60 Meter Hürden in 8,89 Sekunden, über 60 Meter in 7,29 Sekunden und dank neuer Bestleistung mit dem Speer (44,63 Meter) auch nicht bei den parallel ausgetragenen Winterwurfmeisterschaften zu schlagen. Sein Vereinskollege Leon Glaub war der erfolgreichste Starter aus dem Regionalverband bei den U 16-Hallenmeisterschaften. Er siegte in 2:11,02 Minuten und in 41,86 Sekunden über 800 und 300 Meter.