1. Sport
  2. Saar-Sport

Leichtathletik: Reus und Harting knacken die Olympia-Norm

Leichtathletik: Reus und Harting knacken die Olympia-Norm

Diskus-Olympiasieger Robert Harwurde gestern beim Diamond-League-Meeting in Birmingham hinter dem Polen Piotr Malachowski (67,50 Meter) Zweiter (65,97). Er übertraf die Olympia-Norm und schob sich im Kampf um ein Ticket vor seinen Bruder Christoph (65,61), liegt aber hinter Martin Wierig (67,60) und Daniel Jasinski (67,16). Bei der deutschen Meisterschaft in Kassel dürfte es einen heißen Kampf um die drei Olympia-Tickets geben.

Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor kam in Birmingham beim Sieg der Lettin Madara Palameika (65,68) über 58,41 Meter und Platz acht nicht hinaus. Dritte wurde Linda Stahl (61,62) vor Christina Obergföll (61,27).

Julian Reus lief gestern in Regensburg im 100-Meter-Vorlauf 10,07 Sekunden. Er schrammte an seinem deutschen Rekord vorbei (10,05 Sekunden), knackte aber die Olympia-Norm. Er verzichtete auf das Finale. Das gewann Lukas Jakubczyk (10,17). Er verfehlte die Olympia-Norm um eine Hundertstelsekunde. Die 4 x 100-Meter-Staffel mit Tatjana Pinto, Lisa Mayer, Gina Lückenkemper und Rebekka Haase lief mit 42,00 Sekunden die schnellste Zeit einer deutschen Staffel seit 1990 - und an die Spitze der Weltrangliste.