Leichtathetik-Star Bolt sucht Hilfe bei Müller-Wohlfahrt

München · Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt soll Leichtathletik-Superstar Usain Bolt Beine machen. Sieben Wochen vor der WM in Peking (22. bis 30. August) lässt sich der schwächelnde Jamaikaner beim Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in München behandeln.

"Ich will so schnell wie möglich wieder voll ins Training einsteigen", sagte Bolt. Zuvor hatte Müller-Wohlfahrt bei dem Olympiasieger eine Blockade des Iliosakralgelenks im Becken diagnostiziert. Diese habe auf sein linkes Bein ausgestrahlt und erkläre seine zuletzt so uninspirierten Auftritte, teilte Bolt mit. Er sagte seine Starts bei den Diamond-League-Meetings in Paris (4. Juli) und Lausanne (9. Juli) ab.