1. Sport
  2. Saar-Sport

Lebensqualität durch Sport

Lebensqualität durch Sport

Völklingen. "Haben Sie das gesehen? Das war richtig gut, oder?", sagt Ralf Schweigmann, als er von der Kegelbahn in einen kleinen Nebenraum kommt, wo seine Vereinskameraden sitzen. Der 45-Jährige strahlt bis über beide Ohren und setzt sich mächtig stolz wieder auf seinen Stuhl

Völklingen. "Haben Sie das gesehen? Das war richtig gut, oder?", sagt Ralf Schweigmann, als er von der Kegelbahn in einen kleinen Nebenraum kommt, wo seine Vereinskameraden sitzen. Der 45-Jährige strahlt bis über beide Ohren und setzt sich mächtig stolz wieder auf seinen Stuhl. Klaus-Dieter von der Weiden schreibt in der Zwischenzeit Schweigmanns Ergebnis von acht Holz auf die Tafel. "Beim Kegeln geht es bei uns weniger um Leistungssport als vielmehr um Geselligkeit und Freude", erklärt Peter Thomas Kiefer, der für die Gruppe verantwortlich ist.

Von Selbstverständlichkeiten

Die Männer gehören der Behindertensport-Jugend (BSJ) Völklingen an, die Mitglieder sind größtenteils geistig behindert - wie Ralf Schweigmann. Klaus-Dieter von der Weiden, der die Kegelergebnisse notiert, ist taubstumm. "Das Erkennen von Spielregeln, deren Einhaltung, Schreiben von Zahlen, einfache Rechenoperationen, solidarisches Handeln - für Menschen ohne Behinderung sind das Selbstverständlichkeiten, die kaum beachtet werden", erläutert Kiefer, der Vorsitzende der BSJ, die Herausforderung für die Behinderten.

Klaus-Dieter von der Weiden hört nichts, kann kein Wort von sich geben - und dennoch versteht er sich mit den anderen blendend. Durch Zeichensprache hilft er dem jüngeren Thomas Kiefer dabei, die Ergebnisse der verschiedenen Kegelspiele auf der Tafel festzuhalten. Die restlichen der acht kegelfreudigen Sportler sitzen derweilen zusammen in dem kleinen Raum der Turnhalle in Völklingen, als eine von drei Kegelgruppen. Jede zweite Woche treffen sie sich zum Kegeln und machen Spiele wie "In die Vollen", "Mensch ärgere dich nicht", "Die Uhr" oder "Das Fünferspiel".

Doch die etwa 35 Behinderten nehmen nicht nur das Kegelangebot wahr. "Die meisten, die kegeln, gehen auch jeden Mittwoch schwimmen", klärt Peter Thomas Kiefer über das Angebot der Behindertensport-Jugend auf, das jüngst die Hauptauszeichnung der PSD Förderpreises erhalten hat. "Heute gehören dem Verein 40 geistig behinderte Menschen im Alter zwischen zwölf und 50 Jahren und ebenso viele Angehörige an", sagt Vereins-Chef Kiefer.

Gemeinsame Freizeiten

Als nächstes ist Udo Serf an der Reihe. Er und sein Zwillingsbruder Jürgen haben vor Kurzem ihren 45. Geburtstag gefeiert. Jürgen Serf zeigt der Runde begeistert ein Foto von seiner Familie. Anschließend bekommen die beiden, und noch zwei weitere Geburtstagskinder, von allen drei Gruppen ein Ständchen gesungen. "Wir legen viel Wert auf Geselligkeit", sagt der Vorsitzende Kiefer, "wir haben auch eine Kegelkasse, von dem Geld gehen wir alle drei Monate Pizza essen."

Ganz dick im Kalender der Völklinger ist auch Fronleichnam angestrichen. An dem Wochenende finden jedes Jahr Freizeiten statt - "für viele ist es die Gelegenheit, aus der häuslichen Umgebung rauszukommen und ohne die behütende Fürsorge der Familie für sich selbst zu sorgen", sagt Kiefer. Und auch wenn der Verein viel Wert auf Geselligkeit legt und die Freude am Kegeln in den Mittelpunkt stellt, nehmen die Behinderten an Wettkämpfen teil. "Das macht richtig Spaß", sagt Ralf Schweigmann und lacht. Die BSJ erhält sogar oft Einladungen zu Wettkämpfen in Luxemburg, Italien oder Belgien. "Die Begegnung mit Sportlern aus anderen Vereinen und Nationen ist immer ein einprägsames Erlebnis für unsere Teilnehmer und ein Gewinn an Lebensqualität", erzählt Peter Thomas Kiefer, "ihr Selbstbewusstsein entwickelt sich nicht nur durch Siege positiv, sondern allein schon durch die Bewältigung der Aufgaben."

Darum ist Ralf Schweigmann auch ganz aus dem Häuschen, als er acht Holz kegelt. "Beim Kegeln, da gehen wir immer in die Vollen", sagt er zufrieden.

Ansprechpartner bei der BSJ Völklingen ist Vereins-Chef Peter Thomas Kiefer, Telefon (0 68 98) 29 41 34.