1. Sport
  2. Saar-Sport

Last der Verantwortung erdrückt den jungen Zverev

Last der Verantwortung erdrückt den jungen Zverev

Deutsches Davis-Cup-Team spielt erneut gegen Abstieg.

() Alexander Zverev packte eilig seine Tasche und verließ fluchtartig den Court in der Frankfurter Ballsporthalle. Die belgische Davis-Cup-Party wollte sich Deutschlands Tennis-Hoffnung nicht länger als nötig anschauen. Nach Zverevs Niederlage im Spitzeneinzel gegen Steve Darcis hieß es bereits beim Stand von 1:3 (Endstand 1:4) Abstiegskampf statt Aufbruchstimmung.

Nach 2:59 Stunden hatte Zverev gegen Darcis 6:2, 4:6, 4:6, 6:7 (8:10) verloren - der Gang in die Relegation war unausweichlich geworden, zum dritten Mal nacheinander. Dabei waren die Hoffnungen vor der Partie gegen ersatzgeschwächte Belgier groß wie selten gewesen. Nach den herausragenden Auftritten der Zverev-Brüder bei den Australian Open in Melbourne schielten einige Fans schon Richtung Halbfinale.

Doch die Last der Verantwortung erdrückte Alexander Zverev bei seinem Debüt als deutsche Nummer eins. Dem Sieg gegen Außenseiter Arthur De Greef folgten zwei schwache Auftritte. Im Doppel verlor der 19-Jährige am Samstag trotz der Unterstützung des dreimaligen Wimbledonsiegers Boris Becker, der in der deutschen Box saß, gemeinsam mit seinem Bruder Mischa (29) gegen Ruben Bemelmans und Joris De Loore 3:6, 6:7 (4:7), 6:4, 6:4, 3:6. Gegen Darcis, in Abwesenheit des Weltranglistenelften David Goffin belgischer Top-Spieler, entglitt ihm das Match. Er verlor 6:2, 4:6, 4:6, 6:7 (8:10). Gegen wen sich die deutsche Auswahl im Herbst gegen den Abstieg stemmen muss, wird am 11. April ausgelost.