Landesliga: SG Bostalsee empfängt Neunkirchen-Selbach zum Derby

Fußball-Landesliga : SG Bostalsee hofft im Derby auf 600 Zuschauer

Wird das See-Derby in der Fußball-Landesliga die Besucher wieder in Massen anziehen? Wenn die SG Bostalsee an diesem Sonntag, 15 Uhr, die SG Neunkirchen-Selbach empfängt, könnte die Parkplatzsituation um den Sportplatz ein wenig angespannt sein.

„Für beide Vereine ist es das Spiel des Jahres. Ich denke, dass 600 bis 700 Besucher kommen werden“, sagt Thomas Holz, Spielertrainer der Gastgeber.

Obwohl die Saison erst vier Spieltage alt ist, geht es für beide Teams schon um viel: Sowohl die Hausherren wie auch die Gäste wollen oben mitspielen. Vor dem direkten Aufeinandertreffen ist Bostalsee mit sieben Punkten Sechster. Neunkirchen-Selbach liegt mit sechs Zählern einen Platz dahinter. „Wer das Derby verliert, wird also erst einmal einen großen Rückstand zur Spitze haben“, weiß Holz. Mit der bisherigen Punktausbeute seiner Mannschaft kann Holz leben, für Begeisterungsstürme sorgt sie aber nicht. Bei Neunkirchen-Selbach ist Neu-Trainer Lothar Pesch mit bislang zwei Siegen und zwei Niederlagen nicht zufrieden. „Die Jungs belohnen sich für ihr Engagement noch zu wenig“, erklärt der 56-Jährige. „Wir machen zu viele einfache Fehler und so konnten unsere Gegner oft ohne großen Aufwand zu Toren kommen.“

 Pesch muss im Derby weiterhin auf Verteidiger Lukas Dostert (Außenmeniskus-Riss) verzichten. Zudem ist Stürmer Simon Stegmaier (Pferdekuss) angeschlagen. Bei der SG Bostalsee sind alle Mann an Bord – auch Angreifer Donald Bokumabi, der wegen einer Leistenzerrung bislang noch kein Saisonspiel bestritt.