1. Sport
  2. Saar-Sport

Landesliga Nordost: Vier Siege für die Kreis-Mannschaften

Landesliga Nordost: Vier Siege für die Kreis-Mannschaften

Bliesmengen/Rohrbach/St. Ingbert. In der Fußball-Landesliga Nordost schnitten die Kreisvertreter am vergangenen Wochenende insgesamt sehr erfolgreich ab. Es gab vier Siege und nur eine Niederlage. Die kassierte die DJK St. Ingbert beim 0:4 in Hirstein. Nach dieser deutlichen Klatsche im Kellerduell wird die Luft für die DJK immer dünner

Bliesmengen/Rohrbach/St. Ingbert. In der Fußball-Landesliga Nordost schnitten die Kreisvertreter am vergangenen Wochenende insgesamt sehr erfolgreich ab. Es gab vier Siege und nur eine Niederlage. Die kassierte die DJK St. Ingbert beim 0:4 in Hirstein. Nach dieser deutlichen Klatsche im Kellerduell wird die Luft für die DJK immer dünner. Lediglich der FC Landsweiler-Reden hat mit drei Punkten noch einen Zähler weniger als die St. Ingberter auf dem Konto. Die beiden Stadtrivalen FC Viktoria St. Ingbert und SV St. Ingbert konnten dagegen ausgiebig die Kirmes feiern. Die Viktoria machte beim 4:0 gegen Landsweiler-Reden mit den Gästen kurzen Prozess. Andreas Rothe (12., 44.) und Mathias Hoffmann (14., 55.) waren jeweils mit einem Doppelpack erfolgreich. "Das war die schwächste Mannschaft, die im bisherigen Saisonverlauf hier gespielt hat. Bereits nach dem 2:0 war der Käse gegessen. Somit setzte sich unser Aufwärtstrend der letzten Spiele fort. Die Spieler arbeiten hart im Training und wollen sich in den kommenden Wochen in der Tabelle weiter verbessern", erklärte Viktorias Co-Trainer Alexander Jene. Ebenfalls in Feierlaune waren die Spieler des SV St. Ingbert, die im Verfolgerduell den FV Eppelborn II mit 2:1 auf Distanz hielten. Der Gastgeber ließ sich dabei auch nicht vom Rückstand in der 23. Minute schocken, als Philipp Backes mit einem sehenswerten Drehschuss zur Stelle war. Nach der Pause markierte Kai Henze den Ausgleich (49.), ehe Matthias Baumann nach einem Freistoß der umjubelte Siegtreffer gelang (63.). "Unser Sieg war verdient, denn wir haben 90 Minuten lang sehr diszipliniert gespielt", so der Spielausschussvorsitzende des SV St. Ingbert, Michael Graf. Der SV Rohrbach fertigte im Derby den SV Reiskirchen nach Treffern von Christian Buhl (7., 38.), Bujar Begiri (21., 57.) und Christopher Ralf (85.) mit 5:0 ab. Mit nunmehr sieben Punkten hat der SVR wieder den Anschluss ans hintere Tabellenmittelfeld hergestellt. Bester Kreisverein bleibt nach dem 3:1-Heimsieg gegen den RSV Steinbach-Dörsdorf der SV Bliesmengen-Bolchen. Mann des Tages war Yanick Zapp mit einem Dreierpack. sho