1. Sport
  2. Saar-Sport

Lance Armstrong darf in Australien starten

Lance Armstrong darf in Australien starten

Paris. Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong darf sein Comeback bei der Tour Down Under im Januar 2009 in Australien feiern. Der Weltradsportverband UCI gab gestern grünes Licht. Der Verband machte eine Ausnahme vom Reglement, das vorschreibt, dass sich Radprofis ein halbes Jahr vor ihrem ersten Start ins Anti-Doping-Programm reintegrieren müssen

Paris. Der siebenmalige Tour-de-France-Sieger Lance Armstrong darf sein Comeback bei der Tour Down Under im Januar 2009 in Australien feiern. Der Weltradsportverband UCI gab gestern grünes Licht. Der Verband machte eine Ausnahme vom Reglement, das vorschreibt, dass sich Radprofis ein halbes Jahr vor ihrem ersten Start ins Anti-Doping-Programm reintegrieren müssen. Danach hätte Armstrong ab 1. Februar 2009 wieder Rennen fahren dürfen. Begründet wurde die Ausnahme mit Fortschritten im Anti-Doping-Programm seit 2004, als die Regelung in Kraft trat. "Als Ergebnis der Verbesserungen unterliegen Fahrer heute einem wesentlich schärferen Kontrollsystem", heißt es: "Die UCI kann bestätigen, dass Armstrong von jetzt bis zu seiner Rückkehr auf die Straße streng kontrolliert wird." dpa