1. Sport
  2. Saar-Sport

Kreis-Trio will einen erfolgreichen Start

Kreis-Trio will einen erfolgreichen Start

St. Ingbert/Bliesmengen/Rohrbach. Nachdem der FC Viktoria St. Ingbert und die DJK St. Ingbert bereits am Freitagabend im Derby die neue Saison in der Fußball-Landesliga Nordost einläuteten, greifen am Samstag und Sonntag auch die drei weiteren Kreisvertreter ins Meisterschafts-Geschehen ein. Der SV St. Ingbert empfängt am Samstag um 16 Uhr den RSV Steinbach-Dörsdorf im Mühlwaldstadion

St. Ingbert/Bliesmengen/Rohrbach. Nachdem der FC Viktoria St. Ingbert und die DJK St. Ingbert bereits am Freitagabend im Derby die neue Saison in der Fußball-Landesliga Nordost einläuteten, greifen am Samstag und Sonntag auch die drei weiteren Kreisvertreter ins Meisterschafts-Geschehen ein. Der SV St. Ingbert empfängt am Samstag um 16 Uhr den RSV Steinbach-Dörsdorf im Mühlwaldstadion. Jeweils am Sonntag um 15 Uhr treten der SV Bliesmengen-Bolchen (beim SV Hofeld) und der SV Rohrbach (beim FC Landsweiler-Reden) in der Fremde an.

Der SV St. Ingbert spielte noch im Mai vergangenen Jahres in der A-Klasse und will nach zwei Aufstiegen in Serie in der Landesliga Fuß fassen. Ziel des neuen Trainers Klaus Scherer, der vom FC Palatia Limbach den Weg ins Mühlwaldstadion fand, ist ein einstelliger Tabellenplatz. Der ehemalige Bundesliga-Torhüter des FC Homburg hat sich über den Auftaktgegner RSV Steinbach-Dörsdorf informiert, "aber wir treten zu Hause an und wollen unser Spiel durchsetzen. Wir werden den Weg nach vorne suchen, ohne dabei Harakiri zu spielen, wie es oft in der vergangenen Saison der Fall war", meint Scherer.

Bei der knappen 1:2-Testspielniederlage gegen den Oberligisten SV Elversberg II zogen sich Neder Mehir (Verdacht auf Jochbeinbruch) und Jens Kaufmann (Verdacht auf Kreuzbandriss) schwere Verletzungen zu und fallen längere Zeit aus. Außerdem steht am Samstag Urlauber Rosario Damiani nicht zur Verfügung.

Auch der SV Bliesmengen-Bolchen spielte in der letzten Runde noch in der Bezirksliga. Mit Ernst Schürmann wurde ein erfahrener Trainer verpflichtet. Nach dem Sieg beim eigenen Saar-Blies-Turnier bestritt Mengen noch gegen den VfR St. Arnual ein Vorbereitungsspiel und setzte sich mit 4:1 durch. "Mit der Vorbereitung bin ich generell zufrieden, aber wir müssen auf und neben dem Platz noch mehr Disziplin ins Team hineinbekommen", so Schürmann.

Mehrere Spieler sind derzeit angeschlagen. Schürmann hofft aber darauf, dass bis auf Neuzugang Roman Ziegler (Bänderriss im Fuß) in Hofeld der komplette Kader zur Verfügung steht.

Rohrbachs Trainer Gerhard Hafner muss in Landsweiler-Reden lediglich Urlauber Bujar Begiri ersetzen. Er war bis auf das Finale der St. Ingberter Stadtmeisterschaften (4:0 gegen Hassel) mit den Leistungen seiner Spieler in der Vorbereitung zufrieden. "Unsere komplett neu formierte Truppe ist auf einem guten Weg", ist sich der Trainer sicher. sho