Konopljanka beschert Schalke wichtigen Sieg in Krasnodar

Krasnodar · Der FC Schalke 04 bleibt in der Europa League auf klarem Kurs Zwischenrunde. Der in der Fußball-Bundesliga katastrophal gestartete Revierclub gewann gestern beim FK Krasnodar und verdarb den Russen mit dem 1:0 (1:0)-Erfolg ihre Heimpremiere in der hypermodernen neuen Arena. Der Ukrainer Jewgeni Konopljanka (11. Minute) bescherte dem Team von Trainer Markus Weinzierl vor rund 33 000 Zuschauern mit seinem ersten Pflichtspieltor im königsblauen Dress den verdienten dritten Erfolg im dritten Spiel der Gruppe I. Mit dem Sieg im Top-Duell gegen die ebenfalls mit zwei Siegen gegen Nizza und Salzburg gestarteten Russen übernahm Schalke (9 Punkte) die Tabellenführung vor Kransodar (6) und hat nun eine glänzende Ausgangsposition, erneut im Europapokal zu überwintern. In zwei Wochen kommt es zum Rückspiel. Schalkes Trainer Markus Weinzierl ließ nach dem 1:1 in Augsburg kräftig rotieren, auch weil der schwer verletzte Breel Embolo (Sprunggelenkbruch) und Eric Maxim Choupo-Moting (Kniereizung) ausfielen. Sead Kolasinac, Nabil Bentaleb und Leon Goretzka hatten die Reise wegen leichter Blessuren erst gar nicht mitgemacht. Mittelfeld und Angriff krempelte Weinzierl komplett um: Neu ins Team rutschten Junior Caicara, Benjamin Stambouli, Dennis Aogo , Konopljanka sowie Max Meyer und Franco Di Santo.