1. Sport
  2. Saar-Sport

Komplett unter chinesischer Kontrolle

Komplett unter chinesischer Kontrolle

Der französische Fußball-Traditionsclub FC Sochaux steht als erster Profi-Verein in Europa unter vollständiger Kontrolle chinesischer Investoren. Der in Hongkong ansässige Elektronik-Konzern Ledus übernahm den inzwischen nur noch zweitklassigen Ex-Meister, der 1928 vom einheimischen Automobilhersteller Peugeot gegründet worden war, für angeblich sieben Millionen Euro.Für die neuen Besitzer versprach Vorstandschef Li Wing Sang Kontinuität und gab als kurzfristiges Ziel die schnellstmögliche Rückkehr in die Ligue 1 aus.

Der Konzern-Chef kündigte an, für die Aufstiegsbemühungen den Etat deutlich erhöhen zu wollen. "Wir sind keine Heuschrecken und wollen ein langfristiges Engagement. Wir möchten nichts verändern und niemanden aus dem Herzen des Clubs entfernen", sagte Li bei einer Pressekonferenz am Montagabend in Anwesenheit von Vereins-Präsident Denis Worbe.

Sochaux war vor 87 Jahren von Peugeot als Club für seine Arbeiter aus der Taufe gehoben worden. Der Löwe als Markenzeichen der Marke ist auch Bestandteil des Vereinswappens. Seine sportliche Blütezeit erlebte Sochaux vor allem in den 30er Jahren kurz nach seiner Gründung. 1935 und 1938 holte das Team die Meisterschaft. 2007 gewann Sochaux 70 Jahre nach seinem ersten Pokalsieg die Trophäe zum zweiten Mal und damit auch seinen bislang letzten Titel.