Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Kolumbianer Falcao deutet Abschied von Manchester United an

Manchester. sid

Stürmer Radamel Falcao liebäugelt offenbar mit einem Abschied vom englischen Fußball-Erstligisten Manchester United im Sommer. "Ich muss einen Platz finden, an dem ich regelmäßig spiele", sagte der 29-Jährige gestern dem kolumbianischen TV-Sender Win Sports. Bei United ist das nicht der Fall. In 22 Saisonspielen erzielte der kolumbianische Nationalspieler nur vier Treffer, zuletzt wurde er von Trainer Louis van Gaal in die Reserve verbannt.

Falcao, der im vergangenen September auf Leihbasis vom AS Monaco nach Manchester gewechselt war, betonte, dass "jeden Tag" Anrufe von interessierten Vereinen eingehen würden: "Wenn die Saison vorbei ist, werde ich analysieren, was das Beste für mich ist."