Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:41 Uhr

Ex-Nationalspieler übernimmt
Koeman ist neuer Bondscoach

Zeist. Ex-Nationalspieler soll die Niederlande wieder zu einem großen Turnier führen.

Ronald Koeman (54) ist neuer Bondscoach der niederländischen Fußball-Nationalmannschaft. Der Europameister von 1988 unterzeichnete am gestrigen Dienstag einen Vertrag bis zur WM 2022 in Katar. Der ehemalige Hamburger Bundesliga-Profi Nico-Jan Hoogma wurde gestern als neuer Sportdirektor präsentiert. Der 49-Jährige, zuletzt in seiner Heimat beim Erstligisten Heracles Almelo tätig, unterschrieb ebenfalls einen Kontrakt bis 2022 beim königlich-niederländischen Fußball-Bund KNVB.

„Ich hatte immer die Ambitionen, Bondscoach zu werden. Ich bin superglücklich, und es ist für mich eine absolute Ehre, für die kommenden Jahre der Trainer der Elftal zu sein“, sagte Koeman bei seiner Vorstellung. „Wir haben vielleicht nicht mehr die allerbesten Spieler, aber das heißt nicht, dass wir kein gutes Team aufstellen können. Das wird eine Herausforderung.“

Koemans Vorgänger Dick Advocaat, der mittlerweile bei Sparta Rotterdam angeheuert hat, war im vergangenen Herbst nach dem Scheitern der Elftal in der WM-Qualifikation von seinem Amt zurückgetreten. Schon zwei Jahre zuvor hatten die Niederlande sich nicht für die EM qualifiziert. Koeman war bereits bei der WM 1998 als Assistent von Guus Hiddink im Einsatz gewesen. Er war Trainer verschiedener niederländischer, spanischer und englischer Clubs und trainierte zuletzt bis Oktober den Premier-League-Club FC Everton. Dort wurde er im vergangenen Oktober nach 15 Monaten im Amt entlassen.

Deutsche Fans erinnern sich eher ungern an Koeman. Immer noch ist vielen jene Szene nach dem 2:1-Halbfinalsieg von Oranje in Hamburg gegen Gastgeber Deutschland bei der EM 1988 in Erinnerung, als er sich nach dem Trikottausch mit Olaf Thon mit dem DFB-Dress seinen Allerwertesten abwischte. Selbst einige Teamkollegen geißelten die Aktion als dumm, dreist und unbeherrscht.