1. Sport
  2. Saar-Sport

Europa League: Kölner Lebenszeichen gegen Arsenal

Europa League : Kölner Lebenszeichen gegen Arsenal

Bundesliga-Schlusslicht gewinnt in der Europa League, Hertha BSC scheidet aus.

Die Europa League als Reha-Zentrum: Der 1. FC Köln hat mit einem hart erkämpften Sieg gegen den großen FC Arsenal neue Hoffnung für den Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga geschöpft. Die Mannschaft von Trainer Peter Stöger rang gestern Abend eine B-Elf des englischen Topklubs mit 1:0 (0:0) nieder. Jetzt hat das abgeschlagene Schlusslicht des deutschen Oberhauses nach dem zweiten Sieg im Europapokal sehr gute Chancen auf die Zwischenrunde.

Sehrou Guirassy (62.) sorgte per Foulelfmeter für die Entscheidung. Dem glücklosen Stöger lieferte der erst in der letzten halben Stunde starke Auftritt seiner Mannschaft zumindest ein paar neue Argumente. Stöger bekam zuletzt von der Klubführung aber ohnehin eine Jobgarantie mindestens für das kommende Bundesligaspiel gegen Hertha BSC (Sonntag, 18 Uhr/Sky). Arsenal, das mit Weltmeister Per Mertesacker, aber ohne Mesut Özil und Shkodran Mustafi antrat, ist mit zehn Punkten schon für die Zwischenrunde qualifiziert.

Stöger hatte quasi die letzte Elf auf den Rasen schicken müssen. Neben den Langzeitverletzten Jonas Hector und Marcel Risse fehlen mittlerweile unter anderem auch Verteidiger Dominique Heintz und Stürmer Simon Zoller. Das fußballerisch klar überlegene Arsenal brach immer wieder über die rechte Kölner Seite durch. Fast aus dem Nichts drang dann aber Guirassy in den Strafraum ein, wurde gefoult und verwandelte selbst souverän zur Führung. Es folgten wütende Angriffe der Engländer, die aber nichts einbrachten.

Hertha BSC ist dagegen aus der Europa League ausgeschieden. Die Berliner verloren in ihrem vorletzten Gruppenspiel bei Athletic Bilbao mit 2:3 (2:1). Mathew Leckie (12.) und Davie Selke (36.) erzielten die Treffer für den Bundesligisten. Aritz Aduriz verwandelte in der 26. Minute einen Foul- und in der 66. Minute einen Handelfmeter. Iñaki Williams (82.) erzielte dann den Siegtreffer für die Spanier. Das letzte Heimspiel am 7. Dezember gegen Spitzenreiter Östersunds FK aus Schweden ist damit bedeutungslos.