Köllerbacher Ringer gehen nach WM-Pleite wieder auf die Matte

Köllerbacher Ringer gehen nach WM-Pleite wieder auf die Matte

Köllerbach. Nach drei Wochen Pause geht die Ringer-Bundesliga an diesem Wochenende erst richtig los. Der KSV Köllerbach, der in den ersten drei Kampftagen bereits zwei Niederlagen kassiert hat (11:28 beim ASV Mainz, 14:23 gegen Mömbris-Königshofen), empfängt am Samstag um 19.30 Uhr den TKSV Bonn-Duisdorf in der Köllerbacher Kyllberghalle

Köllerbach. Nach drei Wochen Pause geht die Ringer-Bundesliga an diesem Wochenende erst richtig los. Der KSV Köllerbach, der in den ersten drei Kampftagen bereits zwei Niederlagen kassiert hat (11:28 beim ASV Mainz, 14:23 gegen Mömbris-Königshofen), empfängt am Samstag um 19.30 Uhr den TKSV Bonn-Duisdorf in der Köllerbacher Kyllberghalle. Die spannende Frage wird sein, wie die Top-Athleten die Weltmeisterschaft verkraftet haben. Konstantin Schneider, Jan Fischer und Andriy Shyyka starteten in Istanbul mit dem Ziel, für ihre Gewichtsklasse das Startrecht für die Olympischen Spiele 2012 in London zu sichern. Doch alle drei verpassten dieses Ziel deutlich. Sie müssen sich jetzt durch die Hintertür qualifizieren. Durchaus denkbar ist aber auch, dass kein Ringer aus dem Saarland in London dabei ist. red