1. Sport
  2. Saar-Sport

Köllerbach und Hasborn stehen vor hohen Auswärtshürden

Köllerbach und Hasborn stehen vor hohen Auswärtshürden

Ludwigshafen. In der Fußball-Oberliga Südwest stehen die Sportfreunde Köllerbach und der SV Hasborn an diesem Wochenende vor äußerst schwierigen Auswärtsaufgaben. Schlusslicht Hasborn, im Jahr 2008 noch ohne Punkt, muss am Samstag um 15.30 Uhr ins Trierer Moselstadion. Dort fehlt den Rot-Weißen auch noch Kapitän Manuel Schirra

Ludwigshafen. In der Fußball-Oberliga Südwest stehen die Sportfreunde Köllerbach und der SV Hasborn an diesem Wochenende vor äußerst schwierigen Auswärtsaufgaben. Schlusslicht Hasborn, im Jahr 2008 noch ohne Punkt, muss am Samstag um 15.30 Uhr ins Trierer Moselstadion. Dort fehlt den Rot-Weißen auch noch Kapitän Manuel Schirra. Zudem hat Gastgeber Eintracht Trier in dieser Saison zu Hause noch nicht verloren.Die Sportfreunde Köllerbach treten am Sonntag um 15 Uhr beim 1. FC Kaiserslautern II an. Da die FCK-Profis erst am Montag spielen, werden wohl nicht so viele Profis wie zuletzt für die Pfälzer spielen. Nach fünf Spielen ohne Sieg (vier endeten 1:1) und dem Aus im Saarlandpokal fordert Köllerbachs Trainer Jörg Nehren: "Wir haben eine gewisse Qualität im Kader. Die gilt es nun abzurufen."Der 1. FC Saarbrücken spielt am Samstag um 15 Uhr im Ludwigshafener Südweststadion beim TuS Mechtersheim. "Der Gegner ist ganz schwer einzuschätzen, zumal es für die wie so oft das Spiel des Jahres wird", sagt FCS-Trainer Alfred Kaminski über die Mechtersheimer, die mit 6:5 in Worms gewannen und zuletzt ein 0:6 in Neunkirchen kassierten. Er hat beobachtet, dass der Gegner auch bei Spielständen wie 0:3 nach vorne spielt: "Die geben nie auf. Das ist eine laufstarke Mannschaft mit guten spielerischen Ansätzen." Besonders heiß auf drei Punkte ist natürlich Saarbrückens Stürmer Florian Hornig, der im Winter vom TuS zum FCS wechselte.Kaminski plagen aber Personalsorgen. Lukas Kohler ist umgeknickt, Mike Frantz und Julien Humbert laborieren noch an Schwellungen aus dem FCK-Spiel. Zudem fällt Clement Halet (Knie) bis Saisonende aus, Nazif Hajdarovic (Rückenprobleme) konnte die Woche über nicht trainieren. Dafür werden Samir Hadji und Michael Müller wieder im Kader stehen. raps