1. Sport
  2. Saar-Sport

Koblenz und Rapolder gehen getrennte Wege

Koblenz und Rapolder gehen getrennte Wege

Koblenz. Nach der Trennung von Trainer Uwe Rapolder wird Co-Trainer Uwe Koschinat Fußball-Zweitligist TuS Koblenz im letzten Spiel des Jahres gegen den FSV Frankfurt am Freitag, 18 Uhr, betreuen. In der Winterpause will der Verein, der mit zwölf Punkten auf dem 16. Tabellenplatz liegt, einen neuen Trainer verpflichten. Die TuS hatte sich am späten Sonntagabend von Rapolder getrennt

Koblenz. Nach der Trennung von Trainer Uwe Rapolder wird Co-Trainer Uwe Koschinat Fußball-Zweitligist TuS Koblenz im letzten Spiel des Jahres gegen den FSV Frankfurt am Freitag, 18 Uhr, betreuen. In der Winterpause will der Verein, der mit zwölf Punkten auf dem 16. Tabellenplatz liegt, einen neuen Trainer verpflichten. Die TuS hatte sich am späten Sonntagabend von Rapolder getrennt. Der 51-Jährige unterschrieb einen Aufhebungsvertrag. Sein Vertrag wäre bis 30. Juni 2011 gültigen gewesen. Die Abfindung liege weit unter der vertraglich festgelegten Summe von einer Million Euro, teilte der Club mit. Rapolder hatte am Freitag nach dem 0:3 beim 1. FC Kaiserslautern angekündigt, dass sich die Wege zwischen ihm und dem Verein trennen werden. dpa