| 23:10 Uhr

Champions League
Klopp bezwingt Guardiola, Rom wirft Barcelona raus

Manchester. Team-Manager Jürgen Klopp hat den FC Liverpool ins Halbfinale der Champions League geführt. Die Reds siegten am Dienstagabend im Rückspiel 2:1 (0:1) bei Manchester City, nachdem sie schon das erste Duell mit 3:0 gewonnen hatten. Klopp entschied damit auch das mit Spannung erwartete Trainerduell mit Pep Guardiola für sich. Gabriel Jesus brachte Manchester ganz früh in Führung (2.). Mohamed Salah glich für Liverpool aus (56.), ehe Roberto Firmino (77.) den achten Sieg Klopps im 14. Duell mit Guardiola perfekt machte. Ein Treffer von Leroy Sané für City wurde wegen vermeintlicher Abseitsstellung nicht anerkannt (42.), der Ball kam allerdings vom Gegner.

Der AS Rom entzauberte zeitgleich den haushohen Favoriten FC Barcelona und zog erstmals in seiner Vereinsgeschichte das Halbfinale ein. Die Mannschaft von Trainer Eusebio Di Francesco bezwang den viermaligen Champions-League-Sieger nach einer fantastischen Leistung 3:0 (1:0) und egalisierte das 1:4 aus dem Hinspiel. Der frühere Wolfsburger Edin Dzeko brachte die Gastgeber in der sechsten Minute in Führung. Daniele De Rossi, der in der 58. Minute einen Foulelfmeter verwandelte, und Kostas Manolas in der 82. Minute sorgten dann für das Wunder. Die beiden hatten im Hinspiel jeweils mit Eigentoren zu der Pleite in Nou Camp entscheidend beigetragen.