Klitschko hat die Zusage für Titelkampf gegen Joshua in 2017

Klitschko hat die Zusage für Titelkampf gegen Joshua in 2017

Das Schwergewichts-Duell um den Titel des Superweltmeisters der WBA zwischen Wladimir Klitschko und Anthony Joshua soll im Frühjahr 2017 stattfinden. Ein entsprechender Kampf habe die Unterstützung der WBA, teilte der Verband mit. Um den Titel des "regulären" WBA-Weltmeisters kämpfen Lucas Browne und Shannon Briggs .

Der bislang ungeschlagene Joshua verteidigt seinen WM-Gürtel nach Version der IBF am 10. Dezember in Manchester gegen Eric Molina (USA). Der sicher geglaubte Kampf gegen Klitschko platzte vor wenigen Tagen. Der Ukrainer, der sich zuletzt im Training verletzte, wird 2016 nicht mehr in den Ring steigen. "Wir sind froh über die Entscheidung der WBA", sagte Klitschko-Manager Bernd Bönte: "Wladimir hat immer deutlich gemacht, wie wichtig es ist, dass es bei seinem nächsten Kampf um den WBA-Titel geht. Hoffentlich gewinnt Joshua gegen Molina. Dann haben wir einen Mega-Kampf. Der junge Löwe gegen den alten Löwen - das ist der Kampf, den jeder Fan sehen will."

Der eigentliche Weltmeister Tyson Fury hatte Anfang Oktober die Titel der Verbände WBO und WBA niedergelegt. Zuvor war er positiv auf Kokain getestet worden und hatte über Depressionen berichtet. Der Rückkampf gegen Klitschko, dem Fury im November 2015 alle Titel abgenommen hatte, wurde daher abgesagt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung