1. Sport
  2. Saar-Sport

Goldene Sportpyramide: Klaus Steinbach erhält „Goldene Sportpyramide“

Goldene Sportpyramide : Klaus Steinbach erhält „Goldene Sportpyramide“

Der frühere Weltklasseschwimmer und Spitzenfunktionär Klaus Steinbach, heute ärztlicher Direktor der Hochwald-Kliniken in Weiskirchen, erhält die „Goldene Sportpyramide“. Die Auszeichnung bekommt der 64-Jährige am 17. September in Berlin, teilte die Deutsche Sporthilfe gestern mit.

Steinbach war der letzte Präsident des Nationalen Olympischen Komitees vor der Fusion des NOK mit dem damaligen Deutschen Sportbund zum Deutschen Olympischen Sportbund im Jahr 2006.

Als Schwimmer startete Steinbach bei den Olympischen Spielen 1972 in München und 1976 in Montreal und gewann je eine Bronze- und Silbermedaille. 1975 wurde er zudem Weltmeister mit der 4x200-Meter-Staffel. „Klaus Steinbach hat nicht nur als Leistungssportler große Erfolge gefeiert, sondern den olympischen Sport in Deutschland auch nach seiner aktiven Karriere maßgeblich geprägt und mitgestaltet“, sagte Michael Ilgner, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Sporthilfe. Die Wahl des Preisträgers der „Goldenen Sportpyramide“ erfolgt durch die bisherigen Preisträger sowie den Sporthilfe-Stiftungsrat als unabhängige Jury. Die Auszeichnung wird seit dem Jahr 2000 vergeben.