Keßler und Kellermann sehen Wolfsburgs Frauen im Vorteil

Keßler und Kellermann sehen Wolfsburgs Frauen im Vorteil

Fußball-Nationalspielerin Nadine Keßler vom VfL Wolfsburg geht mit großem Optimismus in das Champions-League-Finale gegen Tyresö FF aus Schweden. Die Wolfsburgerinnen wollen morgen (20.

30 Uhr/Eurosport) in Lissabon ihren Vorjahressieg wiederholen. "Unser Vorteil könnte sein, dass wir schon mal im Endspiel standen", sagte die Spielführerin gestern vor dem Abflug nach Portugal.

Ähnlich beurteilte VfL-Trainer Ralf Kellermann die Ausgangslage: "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe werden." Er hatte im Vorjahr mit den VfL-Frauen das Triple aus Champions League, Meisterschaft und DFB-Pokal gewonnen. Kellermann sieht seine Mannschaft im Vorteil: "Tyresö ist nicht im Spielrhythmus." Denn die Saison in Schweden befindet sich noch in der Anfangsphase. Zudem plagen Tyresö, in dessen Reihen die brasilianische Star-Spielerin Marta steht, finanzielle Sorgen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung