1. Sport
  2. Saar-Sport

Kenianer Bekele auch über 5000 Meter nicht zu schlagen

Kenianer Bekele auch über 5000 Meter nicht zu schlagen

Berlin. Kenenisa Bekele lächelte, als er über die Ziellinie lief. Bis auf den letzten Meter hatte ihm der Titelverteidiger Bernard Lagat (USA) an den Fersen geklebt. Doch am Ende ging das 5000-Meter-Finale der Leichtathletik-WM in Berlin so aus wie alle bedeutenden Langstrecken-Rennen der vergangenen sechs Jahre, wenn Bekele dabei war: Der Äthiopier gewann

Berlin. Kenenisa Bekele lächelte, als er über die Ziellinie lief. Bis auf den letzten Meter hatte ihm der Titelverteidiger Bernard Lagat (USA) an den Fersen geklebt. Doch am Ende ging das 5000-Meter-Finale der Leichtathletik-WM in Berlin so aus wie alle bedeutenden Langstrecken-Rennen der vergangenen sechs Jahre, wenn Bekele dabei war: Der Äthiopier gewann. In 13:17,09 Minuten siegte er vor Lagat (13:17,33) und James Kwalia C'Kurui aus Katar (13:17,78)."Ich habe wirklich alles gegeben, was ich habe. Aber Bekele war einfach stärker", sagte Lagat. Bekele hatte am vergangenen Montag auch die Goldmedaille über 10 000 Meter gewonnen. Er ist der erste Athlet, der bei einer Weltmeisterschaft auf beiden Langstrecken siegte. Er ist nun dreifacher Olympiasieger und fünffacher Weltmeister. dpa