1. Sport
  2. Saar-Sport

Keltern erteilt den Saarlouis Royals eine Lehrstunde

Keltern erteilt den Saarlouis Royals eine Lehrstunde

Zum Abschluss des Jahres mussten die Saarlouis Royals ihrer dünnen Personaldecke Tribut zollen und erkennen, dass eine Sabine Niedola allein nicht ausreicht für einen Spitzenplatz in der Basketball-Bundesliga. Die Royals verloren gestern Abend das Spitzenspiel bei den Rutronik Stars Keltern mit 62:90 (29:54) und bleiben in der Tabelle auf Rang drei. Seit dem 29. Oktober haben die Royals nur einmal gewonnen, dafür vier Niederlagen in der Liga kassiert und sind aus dem Pokal ausgeschieden.

Die Gastgeber aus der Nähe von Pforzheim, bei denen die Ex- Saarlouiserin Stina Barnert (Reha nach Kreuzbandriss) weiter fehlte, erteilten der Mannschaft von Trainer Hermann Paar gestern eine Lehrstunde, dominierten die Partie mit ihrem schnellen Spiel von Beginn an nach Belieben. Nach dem ersten Viertel führte Keltern mit 25:16, zur Pause mit 54:29. So deutlich ging es auch in der zweiten Halbzeit weiter. Einzig Niedola, der wohl besten Spielerin der Liga, gelang es immer mal wieder, sich durchsetzen. Sie erzielte zwölf Punkte. Angela Tisdale holte 13 Zähler, die meisten aber erst, als die Partie längst entschieden war.