1. Sport
  2. Saar-Sport

Kein Wille, viele Fehler: Neuer Schalke-Trainer ist bereits ratlos

Kein Wille, viele Fehler: Neuer Schalke-Trainer ist bereits ratlos

Der schwache Auftritt seiner Truppe gab Roberto Di Matteo Rätsel auf. "Die Gründe", sagte der Trainer des Fußball-Bundesligisten Schalke 04 , "muss auch ich noch finden". 0:2 hatten die Königsblauen beim SC Freiburg verloren.

"Ich dachte eigentlich, dass wir uns mehr Chancen erspielen und wenigstens den Ausgleich schaffen", sagte Di Matteo. Dem war aber nicht so. Was Weltmeister Benedikt Höwedes und seine Kollegen drei Tage nach dem Champions-League-Spiel bei Sporting Lissabon (2:4) auf den Platz brachten, glich einem Offenbarungseid. Viel Ballbesitz, keine Ideen. Zu Beginn gut organisiert, nach einem Gegentor aber wie ein Hühnerhaufen. Die zunächst entfachte Euphorie mit dem neuen Trainer scheint bereits verpufft.